DRUCKEN

Final Report Vasoprotectives

Ferngucker.jpg

linkDownload (3.0 MB)


Die endgültige Wirksamkeit oder Unwirksamkeit kapillarstabilisierender Mittel für die Behandlung der CVI oder von Hämorrhoiden konnte nicht bewiesen werden.
Die Evidenz zeigt tendenziell eine Wirksamkeit für Doxium® 500 mg Kapseln (nur für CVI), Venoruton® (nur für CVI), Daflon® 500 mg Tabletten (für CVI und Hämorrhoiden) und Venosin retard® 50 mg Kapseln (nur für CVI), auch wenn die Ergebnisse sehr ungewiss sind.
Für Reparil® 20 mg Dragées konnten wir keine Evidenz identifizieren, um die Wirksamkeit bei CVI oder Hämorrhoiden zu bewerten.
Es ist sicherlich fraglich, ob Studien aus den 1980er Jahren mit heutigen Kri-terien bewertet werden können. Zugleich ist es aber auch höchst fragwürdig, weiterhin 20 Millionen Euro öffentlicher Gelder für kapillarstabilisierende Mittel pro Jahr auszugeben, wenn deren Wirksamkeit nicht deutlich belegt werden kann.
Die künftige Kostenerstattung der Medikamente sollte an die Generierung robuster Evidenz zur Belegung der Wirksamkeit seitens der Hersteller geknüpft werden. Es wird empfohlen, das Studiendesign (z. B. die Definition der Outcomeparameter) in Kooperation mit den öffentlichen Kostenträgern zu erstellen.