DRUCKEN

Myokardinfarkt: Medizinische Versorgungskette und Gesundheitskompetenz



linkDownload (1.7 MB)


Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie ein Herzinfarkt zählen in Österreich nach wie vor zur häufigsten Todesursache. Die optimale Versorgung von PatientInnen mit Herzinfarkt ist entscheidend, um eine bestmögliche Behandlung zu erzielen und Folgeschäden zu verhindern. Im vorliegenden Bericht wird eine detaillierte Darstellung der Versorgungskette aus Sicht der PatientInnen zu Herzinfarkt gegeben. Ziel dieser Studie war es, die Informiertheit/Aufklärung sowie die Zufriedenheit betreffend die Versorgung von PatientInnen vor dem Herzinfarkt, in der Akutbehandlung und nach dem Eintritt des Akutereignisses in der stationären Rehabilitation zu untersuchen. Des Weiteren wurde die Gesundheitskompetenz von PatientInnen, deren subjektiver Gesundheitszustand und sozioökonomischer Hintergrund erhoben und im Hinblick auf Zusammenhänge mit der Informiertheit/Aufklärung sowie der Zufriedenheit analysiert.