DRUCKEN

Editorial Juli/August 2014


Dr. Wilhelm Donner Der Autor:
Dr. Wilhelm Donner
 
ist Chefredakteur der Sozialen Sicherheit im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser!

Die Ausgabe der Sozialen Sicherheit im Sommer 2014 bietet wie in jedem Jahr zu dieser Zeit einen Überblick zum gesamten Leistungskatalog der sozialen Kranken-, Pensions- und Unfallversicherung sowie zum Pflegegeld.Der Hauptverband sowie die gesamte österreichische Sozialversicherung fördern und unterstützen seit Jahren mit Engagement die Programme zur Prävention von Krankheiten und zur Gesundheitsvorsorge, wie z. B. die betriebliche, aber auch die schulische Gesundheitsförderung, die Vorsorgeuntersuchung, welche auch für Jugendliche angeboten wird. Derzeit werden österreichweit mehr als 300 konkrete Projekte und Maßnahmen zu Ernährungsfragen, zu mehr körperlicher Bewegung und zur Förderung der psychischen Gesundheit realisiert.Daher wird in dieser Ausgabe wiederum überblicksartig die breite Palette dieser Angebote – so auch das österreichische Brustkrebs-Früherkennungsprogramm – vorgestellt.Ebenso werden im Abschnitt über die gesetzliche Pensionsversicherung die seit dem 1. Jänner 2014 geltenden Neuerungen durch das Sozialrechts-Änderungsgesetz 2012 – betreffend die Berufsunfähigkeit bzw. Invalidität – ausführlich erläutert. Dabei wird in gut nachvollziehbarer Form beschrieben, in welchen Verfahrensschritten die vormals befristeten Pensionen aus dem sog. Versicherungsfall der geminderten Arbeitsfähigkeit durch das Rehabilitations- und Umschulungsgeld ersetzt werden. Ebenso wird auf das neue Pensionskonto und die Kontoerstgutschrift für die ab dem 1. Jänner 1955 geborenen Versicherten eingegangen.Die Soziale Sicherheit bringt neben dem Gesamtüberblick zu Struktur, Aufbau und Leistungen der österr. Sozialversicherung auch Einblick in ihre zwischenstaatlichen und europäischen Belange. Zudem wird eine bündige Darstellung ihrer Finanzierung, die diesen Leistungsumfang ohne Einschränkungen für die Versicherten ermöglicht, geboten. Am Ende dieser Ausgabe findet sich ein aktualisiertes Verzeichnis aller Ansprechpartner bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern, geordnet nach Bundesländern.Weiterführende und ebenso detailreiche Informationen finden Sie im Internetportal der österreichischen Sozialversicherung unter www.sozialversicherung.at oder auf der Website des Hauptverbandes unter www.hauptverband.at.

Dr. Wilhelm Donner