DRUCKEN

Bericht Tabakprävention bei Kindern und Jugendlichen



Rauchen gilt international als ein bedeutendster Risikofaktor für die Gesundheit und stellt weltweit eine der zwei bedeutsamsten vermeidbaren Todesursachen dar. Es existiert eine Vielzahl von unterschiedlichen Interventionsmethoden, um präventiv dem Risikofaktor Rauchen bei Jugendlichen entgegenzuwirken. Im Auftrag des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger wurde im Rahmen eines Rapid Assessments ein Überblick über die internationale Evidenz zur Tabakprävention bei Kindern und Jugendlichen erstellt.


link HTA_Endbericht_Rauchen_Jugendliche (5.7 MB)