DRUCKEN

Editorial Jänner 2013


Dr. Wilhelm Donner Der Autor:
Dr. Wilhelm Donner

ist Chefredakteur der Sozialen Sicherheit im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser!

Die erste Ausgabe im neuen Jahr hält für Sie wiederum einige wichtige neue Werte bereit, die seit 1. Jänner 2013 gelten. Zudem finden Sie eine Reihe informativer Beiträge aus der sozialen Krankenversicherung.

Der Leiter der Bürgerservice-Abteilung im Außenministerium berichtet über konkrete Hilfseinsätze im Ausland und über konsularische Unterstützung bei gesundheitlichen Notfällen aus seinem Erfahrungshintergrund. Aus der Konsularstatistik wird ebenso zitiert wie auch falsche Erwartungen Hilfesuchender angesprochen werden, d.h. es wird aufgeführt, welche Leistungen von Auslandsvertretungen nicht erbracht werden.

Ein Mitarbeiter der Kärntner GKK stellt seine Untersuchung samt ihren Ergebnissen zum Problemfeld „Wiederaufnahmen in österreichischen Krankenanstalten“ vor, die vor dem Hintergrund der aktuellen Spitalsdiskussionen gewiss auf beträchtliches Interesse stoßen werden. Die Basisdaten wurden von der GAP-DRG-Datenbank im Hauptverband bereit gestellt und die Ergebnisse werden mit Qualitätsindikatoren in der stationären Versorgung in Verbindung gebracht.

Eine Mitarbeiterin der steiermärkischen GKK evaluiert das Disease Management Programm „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ und interpretiert die Befragung der Patientinnen und Patienten in der Steiermark. Dabei treten sehr positive Ergebnisse zutage, die vor allem den großen Bedarf an Schulung und Wissenserwerb indizieren.

Über den Stand der Schmerzversorgung in Österreich wird von einem breit zusammengesetzten Autorenteam berichtet, wobei die Daten des Hauptverbandes mit jenen einer Gesundheitsbefragung verglichen werden. Zwei der Forderungen lauten, dass die Schmerzbehandlung jeweils in den kausalen Behandlungsversuch zu integrieren ist und alle Fachgebiete ausreichende Kompetenz benötigen.

Abschließend wird von zwei Symposien berichtet, die im November 2012 stattfanden: zum einen über die integrierte Versorgung und Brustkrebsfrüherkennung in der Wiener GKK und zu anderen über den neuen Begriff der personalisierten Medizin, wozu in Zusammenarbeit mit anderen Instituten im Hauptverband eine interessante Tagung ausgetragen wurde.

Dr. Wilhelm Donner