DRUCKEN

Editorial Jänner 2011


Dr. Wilhelm Donner Der Autor:
Dr. Wilhelm Donner

ist Chefredakteur der Sozialen Sicherheit im
Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.

Editorial
Liebe Leserinnen und Leser!

Das neue Jahr wird für die österreichische Sozialversicherung gewiss nicht arm an Ereignissen werden. Noch vor der geplanten nationalen Gesundheitskonferenz begeht der Hauptverband gemeinsam mit dem Nationalrat und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund das Jubiläum zum 125. Geburtstag von Johann Böhm. Alle drei Institutionen verbindet viel mit Böhm. Der Pionier der Sozialpartnerschaft war erster Präsident des Hauptverbandes sowie des 1945 neu gegründeten Gewerkschaftsbundes, kurzzeitiges Regierungsmitglied und Zweiter Präsident des Nationalrates.
Aus diesem Anlass erscheint Ende Jänner eine Festschrift zu Leben und Wirken von Johann Böhm, die bei einem Festakt im Nationalrat präsentiert wird. Der Autor der Festschrift bringt vorab in dieser Ausgabe der Sozialen Sicherheit ein Summary des Bandes, das die wichtigen Stationen im politischen Leben Böhm‘s markiert, eine in diesem Land spannende Ära beschreibt und nicht zuletzt Ihr Interesse wecken soll.

Zwei Autorinnen des Institutes für Gesundheitsförderung und Prävention (IfGP) in Graz untersuchten über eine breit angelegte Befragung die seit nunmehr fünf Jahren bestehende Vorsorgeuntersuchung- Neu und zwar sowohl aus der Sicht der Ärzte wie aus der Sicht der teilnehmenden „Patienten“. Die Ergebnisse spiegeln die Erwartung, wonach die überwältigende Mehrheit mit dieser Vorsorgeleistung zufrieden ist, wider.

Die Ergebnisse der jüngsten Umfrage (GfK-Austria) zu den Akzeptanzwerten des Gesundheitssystems werden kurz zusammengefasst. Ergebnis: Die Bevölkerung hat mehrheitlich erkannt, dass es bei der Kassensanierung nicht um Einsparungen zu Lasten der Patienten, sondern um Kostendämpfung geht. Eine Mehrheit von 77%fordert eine ganzheitliche Reform und für 68%geht es um die Vereinfachung der Finanzströme. Auch die e-Medikation erfreut sich breiter Zustimmung.

Abschließend wird ausführlich über die 4. Sozialstaatsenquete im Hauptverband berichtet und dabei ist der überarbeitete Vortrag „Sind gerechte Gesellschaften gesünder“ des WIFO-Leiters Prof. Dr. Karl Aiginger nachzulesen.

Dr. Wilhelm Donner