DRUCKEN

Public-Health-Experten antworten: Interview mit dem Bielefelder Wissenschaftler Prof. Dr. Bernhard Badura


Prof. Dr. Bernhard Badura

Prof. Dr. Bernhard Badura:

  • Geboren 1943; Studium der Soziologie, Philosophie und Politikwissenschaften in Tübingen, Freiburg, Konstanz und Harvard (Mass.).
  • Lehrtätigkeit an den Universitäten München (Hochschule der Bundeswehr), Konstanz, Oldenburg, Berlin (TU) und Bielefeld sowie Berater der WHO.
  • Von 1991 bis 2008 Professor an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Er leitete die Arbeitsgruppe Sozialepidemiologie und Gesundheitssystemgestaltung mit dem Schwerpunkt betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Seit 7. März 2008 emeritiert.

Derzeitige Tätigkeiten und Projekte
  • Unternehmensberatung und Begleitung bei betrieblichem Gesundheitsmanagement
  • Verschiedene Lehrtätigkeiten (Universitäten Bielefeld und Graz)
  • Projekt Kennzahlenentwicklung im betrieblichem Gesundheitsmanagement 2006 bis 08
  • Projekt betrieblichem Gesundheitsmanagement in Kommunalverwaltungen 2008 bis 09

Aktuelle Publikationen
  • Badura, B./Iseringhausen, O. (Hrsg.): Wege aus der Krise der Versorgungsorganisation.
  • Beiträge aus der Versorgungsforschung. Bern 2005, Hans Huber.
  • Badura, B. et al.: Sozialkapital. Grundlagen von Gesundheit und Unternehmenserfolg. Berlin 2008, Springer.
  • Badura, B./Schellschmidt, H./Vetter, C. (Hrsg.): Fehlzeiten- Report 2008. Betriebliches Gesundheitsmanagement: Kosten und Nutzen. Berlin 2008, Springer.
  • Badura B./Hehlmann, T.: Betriebliche Gesundheitspolitik. Der Weg zur gesunden Organisation. 2., überarbeitete Auflage 2009, in Konzeption.



Artikel

Den Schwerpunkt-Artikel dieser Ausgabe finden Sie in ungekürzter Originalfassung im unten angeführten Download.

linkAritkel:"Public-Health-Experten antworten: Interview mit dem Bielefelder Wissenschaftler Prof. Dr. Bernhard Badura" (28.3 KB)



Zum Lesen dieses Artikels benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Diese Software können Sie über den angeführten Link kostenlos auf Ihrem Computer installieren.