DRUCKEN

Leitlinien



Das Competence Center Integrierte Versorgung der österreichischen Sozialversicherung stellt mit seinen Arbeiten relevanten Stakeholdern des nationalen Gesundheitswesens Entscheidungsgrundlagen und Konzepte zu integrierten Versorgungsmodellen zur Verfügung.
Derzeit werden unter anderem Versorgungsprogramme für jene Krankheitsbilder, bei denen ein besonderer Integrationsbedarf besteht, erarbeitet.

Medizinische Leitlinie "Besser leben mit Demenz"


Im Rahmen der Entwicklung eines integrierten Versorgungsprogramms für an Demenz erkrankte Personen sowie deren Angehörige (netzwerk aktiv – besser leben mit demenz) wurde auch eine medizinische Leitlinie für die Versorgung dieser Personengruppe entwickelt. Diese Leitlinie wurde unter der Federführung der Medizinischen Universität Wien (Prof. Dr. Anita Rieder) gemeinsam mit einem ärztlichen Expertenteam erstellt. Sie wurde mit den relevanten medizinischen Fachgesellschaften inhaltlich abgestimmt. (Die Österreichische Gesellschaft für Allgemeinmedizin sowie die Österreichische Alzheimergesellschaft stimmten den jeweils relevanten Teilen der Leitlinie zu. Für den Teilbereich der medikamentösen Therapie wurde, nach Prüfung durch den Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger und einer gezielten Anpassung der internationalen Empfehlungen an österreichische Vorgaben, die Zustimmung der Leitenden Ärzte der Sozialversicherung eingeholt.)

Die Leitlinie richtet sich in erster Linie an niedergelassene Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmedizinier sowie an Fachärztinnen und Fachärzte, die an „netzwerk aktiv – besser leben mit demenz“ teilnehmen. Des Weiteren dient sie anderen Ärztinnen und Ärzten (z.B. in Krankenhäusern oder Pflegeheimen) und anderen an der Versorgung beteiligten Berufsgruppen, als Information über die Gestaltung der Versorgungsprozesse im extramuralen Bereich und kann auch als Handlungsempfehlung für die eigene Tätigkeit genutzt werden.


linkMedizinische_Leitlinie_Besser_leben_mit_Demenz (5.1 MB)




Zum Lesen dieses Artikels benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Diese Software können Sie über den angeführten Link kostenlos auf Ihrem Computer installieren.