DRUCKEN

Bewegungstherapie bei Low Back Pain


linkDownload (593.4 KB)


Hintergrund und Problemstellung
Low Back Pain ist für Personen eine der häufigsten Ursachen einen/eine Arzt/Ärztin aufzusuchen oder die KV-Leistung „Krankenstand“ in Anspruch zunehmen. Durch die entstehenden direkten und indirekten Kosten sind die sogenannten „Kreuzschmerzen“ eines der teuersten Symptome fürs Gesundheitssystem, wie auch für die Volkswirtschaft eines Landes. Als Heilverfahren für Low Back Pain wird häufig Bewegungstherapie als gängig angewandte Therapieform gewählt.

Forschungsfrage und Ziel
Wie effektiv ist Bewegungstherapie bezüglich der Schmerzreduktion bei Low Back Pain im Vergleich zu anderen Therapieformen bzw. zu keiner angewandten Therapiemethode?

Methode
Von zwei unabhängigen Gutachtern/Gutachterinnen wurde in den elektronischen Datenbanken Medline, Pubmed, Cochrane Database und Billrothaus nach Literatur gesucht. Systematic Reviews, Meta- Analysen, HTA-Berichte und Cochrane-Berichte wurden im Zeitraum 2004 bis Juli 2009 gesucht. Randomisierte kontrollierte Studien (RCTs) wurden als Updates rückwirkend bis 2007 studiert.

Ergebnisse
Insgesamt wurden dreizehn Studien (sechs Systematic Reviews, zwei Sammlungen von Systematic Reviews, zwei Cochrane-Berichte, drei RCTs) zur Beantwortung der Fragestellung herangezogen. Zwei Systematic Reviews, ein Cochrane-Bericht und zwei Sammlungen von Systematic Reviews untersuchten die Bewegungstherapie bei akutem Low Back Pain (< 6 Wochen). Zwei Studien zeigten eine höhere Effektivität mit signifikantem Unterschied der Bewegungstherapie im Vergleich zu einer passiven Therapie bzw. „medical management“. Die restlichen Studienergebnissen konnten keine signifikanten Unterschiede aufzeigen. Zu subakutem Low Back Pain (6-12 Wochen) wurden drei Studien (ein Cochrane-Bericht, zwei Sammlungen von Systematic Reviews) gefunden, wobei in den zwei Sammlungen eine effektive Auswirkung der Bewegungstherapie auf Low Back Pain in dieser Phase erwähnt wird, jedoch ohne jeglichen Verweis auf die Signifikanz. Der Cochrane-Bericht konnte innerhalb dieser Zeitperiode keinen signifikanten Unterschied erkennen. Jedoch zeigten elf (fünf Systematic Reviews, zwei Sammlungen von Systematic Reviews, zwei Cochrane-Berichte, zwei RCT) von zwölf Studien eine höhere Effektivität bezüglich der Schmerzreduktion der Bewegungstherapie bei chronischen Kreuzschmerzen mit signifikantem Unterschied (> 12 Wochen) auf.

Schlussfolgerungen
Bewegungstherapie ist bei chronischen Kreuzschmerzen effektiver als keine angewandte Therapie und auch effektiver als andere Therapieformen wie z.B. eine Manipulation der Wirbelsäule oder eine herkömmliche Hausarzttherapie. Bei akuten und subakuten Low Back Pain kann keine eindeutige Evidenz für Bewegungstherapie gegeben werden.