DRUCKEN

Kinesio Taping


linkDownload (123.7 KB)


Was ist Kinesio-Taping?
Kinesio- Taping (K-Taping, KT) folgt der Theorie, verschiedene Funktionen abzudecken:

  • korrekte Muskelfunktion wiederherzustellen durch Unterstützung geschwächter Areale
  • Reduktion der Stauung durch Flussverbesserung von Blut und Lymphe
  • Schmerzreduktion durch neurologische Stimulation
  • Korrektur von Gelenksfehlstellungen durch Spannungsänderungen der Muskeln

Methode
Es wurden 5 RCTs und drei Fallstudien mit Anwendung des Kinesio-Taping als Krankenbehandlung gesichtet.

Bringt K-Taping einen Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Taping (unelastisches Tape)?

In einem Lehrbuch für Anwender der K-Taping Methode wird darauf hingewiesen, dass ein Vergleich zwischen K-Taping und klassischem Taping bis auf wenige Anlagetechniken nicht geführt werden kann. Während das klassische Tapen in den überwiegenden Anwendungsfällen zur Ruhigstellung oder Stabilisierung von Gelenken dient, ist K-Taping eine breit aufgestellte Therapiemethode, die noch weiteres Potential für Entwicklungen besitzt.

Kann auf Grund der Evidenzlage daher eine Empfehlung/ Nicht-Empfehlung ausgesprochen werden?

  • Einige der Autoren liefern in den Studien eine Kann-Empfehlung zur zusätzlichen Anwendung des K-Taping zu anderen (physikalischen) Therapiemaßnahmen
  • Die genaue Wirkungsart ist noch nicht geklärt, die Anwendung befindet sich noch im experimentellen Stadium
  • Die Bewusstmachung falscher Bewegungsmuster durch Abkleben über mehrere Stunden ist als Wirkmechanismus nachvollziehbar
  • Aufgrund der derzeitigen mäßigen Evidenzlage zeigt sich ein Trend zu rascherer Wirkung des K-Tapings im Vergleich zu anderen physikalischen Maßnahmen.
  • Für eine Kosten-Effektivitätsabschätzung müsste für das K-Taping ein neuer Ansatz gewählt werden, nämlich eine Kombination aus der Erstattungsnotwendigkeit des Tapes (als Heilbehelf/ Hilfsmittel; Einmalmaterial) und der fachgerechten Anlage des Tapes (K-Taping) als Maßnahme z.B. der Physikalischen Medizin.