DRUCKEN

Medizinische Versorgung in Pflegeheimen in Österreich


linkDownload (1.2 MB)

linkDatenqualitätsanalyse (2.4 MB)

linkDetailanalyse (2.2 MB)


Die medizinische Versorgung in Pflegeheimen ist ein wichtiger Bestandteil der Versorgung älterer Menschen in Österreich. Bis dato ist wenig bekannt über die Leistungen, die für Pflegeheimbewohner und -bewohnerinnen erbracht werden, mit Ausnahme der Medikamentenversorgung.

 

Die Struktur der pflegerischen Versorgung ist sowohl nach Betreuungsform (Pflegeplätze, Betreutes Wohnen, etc.), als auch hinsichtlich der Angabe der hausärztlichen Betreuung und der Rahmenbedingungen zur personellen Ausstattung in den Landesgesetzen unterschiedlich.

Der Prozess der medizinischen Versorgung in Pflegeheimen erfolgt vorwiegend durch Leistungen von Allgemeinmedizinern und Allgemeinmedizinerinnen (Visiten), Pflegepersonen, Physio- und Ergotherapeutinnen und -therapeuten, Psychotherapeutinnen und -therapeuten, und Logopädinnen bzw. Logopäden. Fachärzte sind in deutlich geringerem Ausmaß beteiligt.

 

Die Aufenthaltsdauer Im Pflegeheim beträgt im Mittel 591 Tage pro Person, pro Jahr und pro Person erfolgen bis zu 536 Krankentransporte, das sind im Durchschnitt 8,9 Transporte pro Person im Pflegeheim, im Median 5. Die Inanspruchnahme von Heilbehelfen/ Hilfsmitteln zeigt den Hauptanteil bei Produkten zur Grundpflege und Inkontinenzversorgung, sowie der Unterstützung mit Mobilitätshilfen (Rollstühle, Rollatoren). Ein hoher Anteil betrifft auch die Versorgung mit Wundverbandsmaterial.

 

Die Herausforderungen für die medizinische Versorgung in Pflegeheimen sind wenig konkret erfassbar, eine Aussage zur fachärztlichen Versorgung ist nur begrenzt möglich. Anhand der Abrechnungsdaten ist nur eine Darstellung des Ist-Zustandes der Inanspruchnahme möglich, nicht aber eine Erfassung des tatsächlichen Bedarfs. Bei Personen, die in Pflegeheimen leben und 65 Jahre oder älter sind, wird dieser Bedarf durch Multimorbidität und Lebenserwartung geprägt.

 

Generell werden pro Jahr 10.829.762 Leistungen, 3.842.712 Heilbehelfe/ Hilfsmittel (Leistungseinheiten), 29.595 Hausbesuche und 245.007 Krankentransporte für Personen, die im Pflegeheim leben, über die Sozialversicherung abgerechnet.