DRUCKEN

Moderne elektronische Services für die Versicherten und Vertragspartner in der Sozialversicherung

Tastatur

Die Sozialversicherung könnte durch eine verstärkte Aufgabenbündelung im IT-Bereich, bei ELGA-Anwendungen und beim Online-Portal www.meinesv.at ab 2021 jährlich Verwaltungskosten-Einsparungen von rund 120 Millionen Euro realisieren.

80 Millionen Euro davon allein durch die verschiedenen in der Pipeline stehenden e-Health-Anwendungen wie

  • e-Befund (elektronischer Zugriff auf Gesundheitsdaten der Patienten durch Ärzte),
  • e-Medikation,
  • e-Rezept,
  • e-Impfpass sowie dem
  • elektronischen Bewilligungsservice, mit dem der Antrag auf bewilligungspflichtige Untersuchungen (etwa im Bereich von CT- und MRT-Untersuchungen) oder bei der Ausstellung von Heilbehelfeverordungen elektronisch von Arzt zu Krankenkasse abgewickelt werden kann.


In der Summe von 80 Millionen Euro nicht eingerechnet sind dabei der Wegfall von

  • Mehrfachuntersuchungen und Befunden,
  • unerwünschte Wechselwirkungen bei Einnahme von mehreren Arzneimitteln und
  • unnötige Mehrfachimpfungen.


Einsparungen von rund 20 Millionen Euro pro Jahr erwartet sich der Hauptverband durch die Online-Anwendungen von www.meinesv.at. Durch elektronische Auskünfte über persönliche ELGA-Daten, über das Pensionskonto oder die elektronische Abwicklung der Kostenerstattungen bei Besuch von Wahlärzten könnten sich auch die Patienten mehr als 500.000 Stunden pro Jahr an unnötigen Wegzeiten ersparen

Die Sozialversicherung hat daher bereits um die Jahrtausendwende von sich aus die Entscheidung getroffen, dass diese Digitalisierung kosteneffizent nur trägerübergreifend durchzuführen ist. Als Ergebnis dieser Erkenntnis wurde als gemeinsame Tochter der Sozialversicherungsträger im Jahr 2004 die IT-SV gegründet.


Der Erfolg kann sich sehen lassen: Trotz massivem Ausbau der IT-Aktivitäten der Sozialversicherung ist es gelungen, die IT-Kosten (alle SV-Träger, -Töchter und der Hauptverband) seit 2007 mit 240 Mio. Euro pro Jahr nahezu konstant zu halten. 
Im Vergleich zum indexierten Verlauf entspricht diese Konstanz der Ausgaben einer Einsparung von rund 237 Mio. Euro. Dieser Erfolg ist ein gutes Beispiel für die Verwaltungsvereinfachung bzw. Verwaltungsreform - somit sank auch der Anteil der IT-Kosten an den Verwaltungskosten von rund 18 Prozent im Jahr 2007 auf 14,4 Prozent im Vorjahr.