DRUCKEN

Alexander Biach einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Verbandsvorstands im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger gewählt

Fotocredit: Glaser/ ÖVP Wien

9. Mai 2017


Ziel ist der Erhalt und Ausbau eines langfristig leistungsfähigen, finanzierbaren und solidarischen öffentlichen Gesundheitssystems

 

Der Verbandsvorstand des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger hat in seiner heutigen Sitzung einstimmig Alexander Biach zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Ulrike Rabmer-Koller an, die kurz nach Ostern ihren Rücktritt erklärt hat. Der Verbandsvorstand ist mit der Wahl des neuen Vorsitzenden damit wieder komplett. Biachs Stellvertreter bleiben mit Bernhard Achitz und Martin Schaffenrath unverändert.

 

Mit Alexander Biach bekleidet ein anerkannter Kenner der Sozialversicherung diese  führende Funktion im Hauptverband. Der aus Wien stammende 43-jährige Betriebswirt war zuvor bereits fünf Jahre Wiener Landesvorsitzender der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) und war bis zu seiner Wahl im Verbandsvorstand des Hauptverbandes  Obfrau-Stellvertreter der Wiener Gebietskrankenkasse. Mit Alexander Biach bekommt der Hauptverband jedenfalls einen Chef, der das System der Sozialversicherung von innen kennt und als bekennender Sozialpartner gilt. In einer ersten Stellungnahme nach der Wahl betonte der neue Vorsitzende des Verbandsvorstands, dass es das Ziel der Sozialpartner ist, das Vertrauen der Menschen in „ihre Sozialversicherung“ zu erhalten und zu festigen sowie den Erhalt und den Ausbau eines langfristig leistungsfähigen, finanzierbaren und solidarischen öffentlichen Gesundheitssystems sicherzustellen.

 

Biach hat nach seinem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien in der österreichischen Wirtschaftskammer Karriere gemacht und war Büroleiter des damaligen Generalsekretärs Reinhold Mitterlehner. 2003 wechselte er in das  Kabinett von VP-Staatssekretär Helmut Kukacka, wo er 2004 Kabinettschef wurde. Von 2007 bis 2016 war er Direktor des Wiener Wirtschaftsbundes, seit 2016 auch stellvertretender Direktor der Wiener Wirtschaftskammer.

 

Biach ist verheiratet und  Vater zweier Kinder. Zu seinen Hobbies zählen Vespa fahren, Langlaufen und Golf.

  

Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger ist das organisatorische Dach über der solidarischen Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung Österreichs. Die Sozialversicherung garantiert unabhängig von Alter, Einkommen, sozialer Herkunft und Bildung hochwertige Gesundheitsversorgung und eine sichere Pensionsvorsorge. Aktuell sind rund 8,5 Millionen Menschen anspruchsberechtigt (Versicherte und mitversicherte Angehörige).