DRUCKEN

Performancemessung im Gesundheitswesen - Endbericht

Ferngucker

linkDownload (1.3 MB)


In vielen Gesundheitssystemen wurden bereits Performancemesssysteme eingeführt mit dem Ziel die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Systeme zu beschreiben und somit als Entscheidungsgrundlage zu dienen. Diese sind unterschiedlich ausgestaltet. Um eine verlässliche Basis zu schaffen sollten wichtige Aspekte berücksichtigt werden.

Ziel dieses Berichts war es, Messsysteme zu identifizieren, die einen ähnlichen und bewährten Ansatz verfolgen. Dabei wurden Systeme berücksichtigt, die einen Triple Aim Ansatz verwenden. Als Beispiele wurden hier die neuseeländischen, US-amerikanischen und niederländischen Arbeiten herangezogen. In diesen werden simultan in drei Domänen Indikatoren gemessen. Alle Systeme berücksichtigen einen ganzheitlichen Ansatz indem die Bevölkerung im Fokus steht und nach Lebenszyklen eingeteilt wird.

Im Rahmen der Arbeiten zur Outcomemessung wurden bereits Ziele definiert. Außerdem wurde das Gesundheitssystem bereits in seine relevanten Bereiche eingeteilt. Diese Arbeiten sollen gemeinsam mit den Vereinbarungen im Rahmen der Zielsteuerung als Basis für die Performancemessung dienen.

Zusammengefasst wird empfohlen, die beschriebenen Vorteile der Messsysteme - nämlich

  • Zweiebenenansatz
  • Framework je Domäne
  • Auswahl aus Indikatorenpool

- mit den SV-internen Arbeiten zur Outcomemessung zu kombinieren.

 

Die eruierten Ergebnisse sollten außerdem noch im Hinblick auf ihre Praxistauglichkeit überprüft werden. Beeinflusst wird dies vor allem durch die Vereinbarungen, welche im Rahmen der Zielsteuerung getroffen werden. Bis dato liegen noch keine konkreten Ziele vor, so dass eine Anknüpfung daran erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen kann.

Der SV-interne Prozess zur Generierung eines gemeinsamen Vorschlags, welcher im Rahmen der Arbeiten zur Outcomemessung erarbeitet wurde, wird als Good-practice Ansatz angesehen und zur weiteren Bearbeitung des Themas empfohlen. Die Erarbeitung erfolgte in mehreren Stufen

  1. Basierend auf einer Literaturrecherche wurde ein Rahmengerüst für die Messung entwickelt, mögliche Indikatoren identifiziert sowie Kriterien definiert, mit deren Hilfe diese hinsichtlich Relevanz und datentechnischer Qualität bewertet wurden
  2. Die rahmenbildenden Aspekte des Gesundheitssystems (Rahmengesundheitsziele, Zielsteuerung Gesundheit) wurden berücksichtigt.
  3. Im Rahmen von SV-internen Workshops einigte man sich gemeinsam mit den Trägerexpertinnen und –experten auf ein Rahmengerüst und die zu messenden Indikatoren
  4. Die Qualität der erarbeiteten Inhalte wurde außerdem durch einen externen Review überprüft

Für die weitere Bearbeitung und zur Erreichung der mittel- bis langfristigen Ziele wird eine Anlehnung an der eben beschriebenen Vorgehensweise vorgeschlagen.