DRUCKEN

Gesundheitsziele aus dem Rahmen-Pharmavertrag


Ziel der seit 2008 bestehenden Rahmen-Pharmaverträge ist es, durch einen freiwilligen Beitrag der pharmazeutischen Unternehmen und der pharmazeutischen Großhandelsfirmen die Leistungsfähigkeit der sozialen Krankenkassen, insbesondere auch gegenüber dem Patienten, zu unterstützen.

Dafür leisteten pharmazeutische Unternehmen und Großhändler mit dem Rahmen-Pharmavertrag 2018 (Laufzeit 1.1.2016 bis 31.12.2018) neuerlich Solidarbeiträge an die Krankenversicherungsträger: im Jahr 2016 waren es 125 Millionen Euro, im Jahr 2017 und 2018 insgesamt bis zu 160 Millionen Euro (in Abhängigkeit der tatsächlichen Ausgabensteigerung für Arzneimittel).

 

Rund zwei Millionen Euro stellt das aus Vertretern der Sozialversicherung, Pharmig und PHAGO besetzte „Gremium Gesundheitsziele“ für Projekte zur nachhaltigen Verbesserung von Kindergesundheit jährlich zur Verfügung. Im Jahr 2018 lag der Schwerpunkt auf Kindermedikation und Gesundheitskompetenz. 13 der 51 eingereichten Projekte wurden im Jahr 2018 gefördert. (siehe Liste der geförderten Projekte 2018)

 

Die Intention der Vertragspartner ist es, durch innovative Projekte der Öffentlichkeit, anderen Partnern im Gesundheitswesen und der Politik Handlungsnotwendigkeiten in den Bereichen Kindergesundheit und Prävention aufzuzeigen und nicht zuletzt zu zeigen, wie leistungsfähig zwei Partner im Gesundheitswesen sein können.

 

Auf dieser Grundlage und im Rahmen dieser Zweckwidmung bestand bis zum Jahr 2018 die Möglichkeit, Förderanträge einzubringen. Welche der zahlreichen Projekte tatsächlich aus den Mitteln des Rahmen-Pharmavertrages gefördert werden, entscheidet das eigens dafür eingerichtete, paritätisch besetzte „Gremium Gesundheitsziele“.

 

Bereits sieben Jahre besteht das „Gremium Gesundheitsziele“. Es wurde 2011 von der Sozialversicherung und Pharmawirtschaft gegründet, um Modellprojekte in den Bereichen Kindergesundheit und Prävention zu fördern. Bis heute wurden bereits 92 Modellprojekte mit insgesamt 12,3 Millionen Euro unterstützt.

 

Mit dem Aufruf erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.