DRUCKEN

Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger als TOP-Lehrbetrieb ausgezeichnet

Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger wurde mit dem Wiener Qualitätssiegel „TOP-Lehrbetrieb" ausgezeichnet.


Seit 2014 verleihen die Wiener Sozialpartner Wirtschaftskammer (WK) Wien, Arbeiterkammer Wien, Österreichischer Gewerkschaftsbund und Industriellenvereinigung Wien ein Qualitätssiegel an Lehrbetriebe, die in der Nachwuchsausbildung besonders engagiert sind. Dieses Gütesiegel wird jeweils für vier Jahre verliehen und zeichnet Betriebe mit besonderen Ausbildungsverhältnissen im Bereich der Lehre aus. Kriterien für die Zuerkennung des TOP-Lehrbetrieb-Gütesiegels sind beispielsweise bisherige Ausbildungserfolge, besondere Ausbildungsinitiativen wie fachliche Weiterbildung, Auslandspraktika und das Vorhandensein schriftlicher Ausbildungspläne. Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger erhielt dieses Qualitätssiegel (zum zweiten Mal in Folge).

Die duale Ausbildung in Lehrbetrieben und Berufsschulen blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurück und stellt eine tragende Säule des österreichischen Bildungssystems dar. Unternehmen und Institutionen, die Jugendliche in den unterschiedlichsten Lehrberufen ausbilden, übernehmen daher eine wichtige bildungs- und gesellschaftspolitische Verantwortung. Durch die Ausbildung von Lehrlingen wird nicht nur dem stetig steigenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften Rechnung getragen, sondern gleichzeitig auch Jugendlichen die Möglichkeit geboten, eine sehr praxisorientierte Ausbildung mit vielfältigen Möglichkeiten zu absolvieren und damit den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Karriere zu legen. Für die Attraktivität der Lehre spielt die Qualität der Ausbildung eine entscheidende Rolle: Es geht dabei nicht nur um einen positiven Abschluss, sondern um eine persönliche und zukünftige berufliche Entwicklung, die wir bei unseren Lehrlingen aktiv fördern.


Foto: Photography Barbara Loschan