DRUCKEN

Editorial Mai 2019


Dr. Wilhelm Donner  Der Autor:
Dr. Wilhelm Donner
 
ist Chefredakteur der Sozialen Sicherheit im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.


Liebe Leserinnen und Leser!


Die Mai-Ausgabe der Zeitschrift „Soziale Sicherheit“ widmet sich im aktuellen Teil verschiedenen Aktivitäten zur Verbesserung des Gesundheitssystems, der Gebarung im Jahr 2018 sowie der Geschichte der österreichischen Sozialversicherung in den Jahren von 1918 bis 1945.

„Bewegt im Park“ startet in den Regelbetrieb, eine Veranstaltung zum Darmkrebs-Screening, ein Expertenaustausch zwischen der Schweiz und Österreich, ein fachliches Gespräch zur Qualitätsmessung am Beispiel des Herzinfarktes, ein Trainerlehrgang zu Patientengesprächen sowie ein Bericht von der Arbeits- und Sozialrechtstagung in Zell am See sind die Themen des aktuellen Teils dieser Ausgabe.

In der Folge widmet sich ein Kurzbericht den steigenden finanziellen Ausgaben im Bereich der Gesundheitsausgaben und Prävention.


Die Gebarungsergebnisse aller Zweige der Sozialversicherung, der Pensions-, der Kranken- und der Unfallversicherung werden wieder – wie alljährlich – aufbereitet. Auf Basis der Rechnungsabschlüsse aller SV-Träger stellt Karolina Firzinger (Abtlg. Statistik im Hauptverband) für das Kalenderjahr 2018 die Tabellen sowie die Daten über den aktuellen Stand aller sozialversicherten Personen in Österreich, deren SV-Beiträge, aber auch den Bezug von Leistungen tabellenartig zur Verfügung. Ebenso wird die Wertanpassung der Pensionen und der Unfallrenten präzise erläutert. Die Darstellung erfolgt in der Reihenfolge Pensions-, Kranken- und Unfallversicherung.


Ein weiterer Artikel von drei Expertinnen des in der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) angesiedelten Competence Centers für „Integrierte Versorgung“ stellt ein Muster eines Versorgungsplanes für die neuen Primärversorgungseinheiten vor.


Die Geschichte der österreichischen Sozialversicherung wurde in einem vom Hauptverband herausgegebenen Band mit dem Titel „Ein verlässlicher Partner für’s Leben. Soziale Sicherheit von der industriellen Revolution bis ins digitale Zeitalter“ auf mehr als 450 Seiten dokumentiert. Der Autor Dr. Guenther Steiner fasst den Inhalt für die „Soziale Sicherheit“ nochmals in einer dreiteiligen Serie zusammen, die in dieser Ausgabe den Zeitraum von 1918, dem Ende des ersten Weltkrieges bis zum Jahr 1945, dem Ende des zweiten Weltkrieges, zu erfassen versucht.


Dr. Wilhelm Donner