DRUCKEN

12. Sozialstaatsenquete - 20.11.2018


Ein gut funktionierendes Sozialversicherungssystem ist ein stabiles Fundament für eine Gesellschaft und deren nachhaltig erfolgreiche Entwicklung. Soziale Sicherheit, Inklusion, Partizipation, Solidarität sowie Verteilungsgerechtigkeit sind essentielle Bedingungen für eine erfolgreiche Gemeinschaft. Das in Österreich und Deutschland schon lange existierende und tief verankerte Selbstverwaltungsprinzip wird vielfach als Baustein einer lebendigen Demokratie angesehen. 

Das Prinzip der Selbstverwaltung kann dazu beitragen, dass die Interessen der betroffenen Versichertengruppen in der Sozialversicherung einbezogen werden und es ermöglicht unter bestimmten Voraussetzungen den Bürgerinnen und Bürgern, aktiv an der unmittelbaren Erfüllung staatlicher Aufgaben mitzuwirken.

Im Rahmen der 12. Sozialstaatsenquete wurde am 20. November 2018 die Funktionsweise von sozialen Selbstverwaltungssystemen beleuchtet und der Frage nachgegangen, wie die Selbstverwaltung als Governance-Modell der Zukunft gestaltet werden kann. 

 

Hier finden Sie die Unterlagen zum Download:

linkProgramm 12. Sozialstaatsenquete (818.6 KB)

linkProf. Dr. Tom Schmid: Selbstverwaltung in der Sozialversicherung (1.0 MB)

linkProf. Dr. Thomas Lenk: Moderne Formen der Bürgerbeteiligung und soziale Selbstverwaltung (1.8 MB)

linkProf. Dr. Axel Olaf Kern: Herausforderungen der sozialen Selbstverwaltung (7.3 MB)