DRUCKEN

Eine gesundheitskompetente Organisation - Die Sozialversicherung ist auf dem Weg!


Dr. Jürgen Soffried, MPH Die Autoren:

Dr. Jürgen Soffried, MPH

ist Senior Consultant am Institut für Gesundheitsförderung und Prävention (IfGP) und vertritt die Sozialversicherung im Kern-Team der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK).



Mag. Werner Bencic, MPH Mag. Werner Bencic, MPH


ist Leiter des Referats für Gesundheitsstrategie und Wissenschaftskooperation in der OÖGKK und vertriett die Sozialversicherung im Kern-Team der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK).


Mag. Martin Block Mag. Martin Block, BA


ist im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention im Hauptverband für das Thema Gesundheitskompetenz zuständig.


KURZFASSUNG


Gesundheitskompetenz ist eine wichtige Gesundheitsdeterminante. Im Unterschied zu anderen Gesundheitsdeterminanten wie Alter oder Geschlecht bietet sie den Vorteil, dass wir sie beeinflussen können – sowohl wir als Sozialversicherung als auch wir als jede Versicherte und jeder Versicherter.

 

Eine vergleichende Studie zur Gesundheitskompetenz in acht EU-Mitgliedsländern zeigte 2012 für die Mehrheit der österreichischen Bevölkerung eine mangelhafte Gesundheitskompetenz und brachte uns den siebten Platz unter acht Ländern ein. Die Bundesgesundheitskommission beschloss 2014 die Einrichtung der Österr. Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK). Sie verwendet die in der EU entwickelte Definition von Gesundheitskompetenz: „Um die Gesundheit zu stärken und Krankheiten vorzubeugen und zu bewältigen, brauchen wir auch Informationen. Gesundheitskompetente Menschen sind meist in der Lage, Informationen

  • zu finden,
  • zu verstehen,
  • zu beurteilen und
  • anzuwenden.

Gesundheitskompetenz trägt wesentlich dazu bei, Lebensqualität und Gesundheit zu erhalten und zu verbessern“ (ÖPGK, 2016).

Informationen anzuwenden bedeutet informierte Entscheidungen zu treffen und die Gesundheitskompetenz wird primär von der Komplexität und den Anforderungen des Systems beeinflusst.

  

Die Sozialversicherung setzt auf beiden Seiten an

Auf der Seite des Systems strebt die österr. Sozialversicherung an, den Versicherten den Zugang zu Gesundheitsinformationen und das Verständnis sowie die Bewertung und die Anwendung von Gesundheitsinformationen zu erleichtern. Sie reduziert auch Barrieren, die die Orientierung im Gesundheits- und Sozialversicherungssystem erschweren und macht eigene Dienstleistungen einfacher verständlich und nutzbar.

 

Eine Methodenbox wurde entwickelt, um die Sozialversicherung im Allgemeinen sowie ihre eigenen stationären und ambulanten Einrichtungen im Speziellen bei der Entwicklung zu gesundheitskompetenten Organisationen zu unterstützen. Zielgruppe sind alle Entscheidungsträger, Leiter der eigenen Einrichtungen, Ärztliche Leiter, Organisations- und Personalentwickler sowie Public Health-Experten.

 

Ein Vorreiter unter den SV-Trägern ist die Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau, die bereits ihre stationären Gesundheitseinrichtungen in Bad Schallerbach, Bad Hofgastein und Graz sowie ihre Gesundheitsbetreuungszentren in Graz und Villach in Richtung von gesundheitskompetenten Organisationen entwickelt, vor allem durch Maßnahmen zur Steigerung der effektiven Kommunikation.

 

Auf der Seite der individuellen Motivation und Fähigkeit der Versicherten, ihr Informationsmanagement zu Gesundheitsfragen auch selbst in die Hand zu nehmen, bietet die Sozialversicherung Gesundheitskompetenz-Coaching an. Dazu wurde im Herbst 2015 ein Pilotversuch durchgeführt. Gesundheitskompetenz-Coachings in der Sozialversicherung soll vor allem im Rahmen stationärer Aufenthalte in den eigenen Einrichtungen (Kur, Reha, etc.) zur Anwendung kommen.

 

Weiterführende Informationen

Gehen Sie auf unserer Homepage www.hauptverband.at/gesundheitskompetenz.

Hier finden Sie unter anderem:

  • Das Infovideo Gesundheitskompetenz
  • Die WHO-Publikation Gesundheitskompetenz – Die Fakten
  • Die Methodenbox zur gesundheitskompetenten Sozialversicherung
  • Die Broschüre Kompetent als Patientin und Patient
  • Weitere spannende Informationen zum Thema Gesundheitskompetenz

 

Die Sozialversicherung ist auch Teil der Österr. Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK). Deren Vertreter sind hier Mag. Stefan Spitzbart (Hauptverband), Mag. Werner Bencic (OÖGKK), Dr. Jürgen Soffried (VAEB/IfGP) und Leopold Steinbauer (SVAGW). Alle Informationen rund um die ÖPGK finden Sie unter www.oepgk.at