DRUCKEN

Versorgungswirksamkeit – Gesundheitsversorgung nach Maß


Versorgungswirksamkeit ist ein zentrales Anliegen im österreichischen Gesundheitssystem. Die Gesundheitsversorgung soll dem Bedarf der Bevölkerung entsprechen. Ein Versorgungsstufen­konzept mit verpflichtenden Versorgungsaufträgen für Leistungs­erbringer sowie eine integrative Planung, die österreichweit nach einheitlichen Kriterien erfolgt sind nur zwei der vielen Maßnahmen, welche die Versorgungswirksamkeit verbessern sollen. Der Ausbau  der Primärversorgung ist ein weiterer vielversprechender Hebel. Dennoch bleiben viele Fragen offen.


Die Abteilung für Evidenzbasierte Wirtschaftliche Gesundheitsversorgung des Hauptverbands lud daher am 26. Jänner 2017 zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Zunächst ging Dr. Sebastian Huter, Obmann der JAMÖ (Junge Allgemeinmedizin Österreich) in seinem Referat darauf ein, welche Rolle der Primärversorgung und der Entwicklung des Gesundheitspersonal zukommen muss, um die Gesundheitsversorgung wirksamer zu machen. Anschließend widmete sich Dr. Gottfried Endel vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger in seinem Vortrag der Frage, wie Versorgungswirksamkeit mittels Daten abgebildet werden kann.


Hier finden Sie die Unterlagen zum Download:

linkEndel_Allgemeinmedizin in Österreich – Reale Versorgungswirksamkeit anhand von Datenauswertungen (1.6 MB)

linkHuter_Versorgungswirksamkeit aus Sicht der Primärversorgung (1.0 MB)