DRUCKEN

Editorial Juli-August 2016


Dr. Wilhelm Donner HVB 120x160px Der Autor:
Dr. Wilhelm Donner
 
ist Chefredakteur der Sozialen Sicherheit im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.


EDITORIAL


Liebe Leserinnen und Leser!

 

Die Sommer-Ausgabe der Sozialen Sicherheit für 2016 bietet eine zusammengefasste, aber lückenlose Darstellung des gesamten Leistungskataloges der sozialen Kranken-, Pensions- und Unfallversicherung sowie des Pflegegeldes. Ebenso werden die zwischenstaatlichen Beziehungen auf europäischer und interkontinentaler Ebene sowie die multilateralen Abkommen – vor allem jene mit der Europäischen Union – kompakt dargestellt.

 

Der Hauptverband sowie die Träger der österreichischen Sozialversicherung fördern und unterstützen seit vielen Jahren die Programme zur Prävention von Krankheiten und zur Gesundheitsvorsorge, wie z.B. die betriebliche sowie die schulische Gesundheitsförderung, aber auch zahlreiche konkrete Projekte und Maßnahmen zu Ernährungsfragen, zu körperlicher Bewegung sowie zur Förderung der psychischen Gesundheit. Daher wird überblicksartig die breite Palette der Angebote vorgestellt und auf das bewährte Brustkrebs-Früherkennungsprogramm hingewiesen.

 

Für Arzneimittel wurden im Jahr 2015 ca. 3,4 Milliarden Euro aufgewendet, das entspricht rund 119 Millionen Medikamentenpackungen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Aufwandserhöhung um etwa fünf Prozent.

 

Im Kapitel „Soziale Pensionsversicherung“ werden die aktuelle Rechtslage sowie die Berechnung als auch die Finanzierung der Pensionen eingehend beschrieben. Dabei werden notwendige Verfahrensschritte im Fall der geminderten Arbeitsfähigkeit, die das Rehabilitations- bzw. das Umschulungsgeld ermöglichen, erläutert. Ebenso wird auf die Hinterbliebenenpensionen und das Pensionskonto eingegangen.

 

Die Soziale Sicherheit bringt neben einem Überblick zum Aufbau und den Leistungen der österreichischen Sozialversicherung auch einen kursorischen Einblick in deren Finanzierungsstruktur, wodurch dieses Leistungsvolumen erst auf Dauer und ohne Einschränkungen für alle Versicherten ermöglicht wird. Am Ende dieser Sommer-Ausgabe findet sich ein aktualisiertes Verzeichnis aller Ansprechpartner bei den Sozialversicherungsträgern, gegliedert nach Bundesländern. 


Weiterführende Informationen finden Sie im Internetportal der österreichischen Sozialversicherung unter www.sozialversicherung.at oder auf der Website des Hauptverbandes www.hauptverband.at.

 

Dr. Wilhelm Donner