DRUCKEN

Digitale Pressemappe

Hier finden Sie unsere Presseunterlagen in digitaler Form!


up

Factsheet Mythen zum Ärztemangel

linkFactsheet "Mythen zum Ärztemangel" (115.4 KB)


Unser Factsheet informiert Sie über verbreitete Mythen zum Ärztemangel.

Behandelt werden folgende Themen:

  1. Mehr als die Hälfte der Vertragsärzte geht in den kommenden 5 Jahren in Pension.
  2. Dramatisch viele Kassenstellen sind bereits unbesetzt.
  3. Die Zahl der Vertragsärzte wird weniger.
  4. Österreich hat bereits einen Ärztemangel.
  5. Landarztstellen sind unattraktiv.
  6. Spitalsärzte verdienen wesentlich mehr als Vertragsärzte.




up

Pressekonferenz „Bewegt im Park“ wird Fixpunkt für einen bewegten Sommer

 Bevor „Bewegt im Park“ 2019 in den Regelbetrieb übergeht, ziehen die Initiatoren Sozialversicherung, Sportministerium und die österreichischen Breitensportverbände nach drei Jahren Pilotbetrieb ein erfolgreiches Resümee – und geben einen Ausblick. 


Ihre Gesprächspartner sind:

 

Heinz Christian Strache

Sportminister und Vizekanzler

 

Dr. Alexander Biach

Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

 

Rudolf Hundstorfer

Präsident der Österreichischen Bundes-Sportorganisation

 

Prof. Dr. Siegfried Meryn

Internist und Vorsitzender des ORF Gesundheitsbeirates

 

Trainerinnen und Trainer der Sportvereine


linkPresseunterlage "Bewegt im Park" (1.0 MB)


up

Pressekonferenz "Sozialversicherung verstärkt Physiotherapie-Versorgung"

 Der Sozialversicherung ist es ein wichtiges Anliegen, dass ihre Versicherten körperlich mobil bleiben, eine Grundvoraussetzung für ein selbstständiges und autonomes Leben. Die Physiotherapie leistet dabei einen wesentlichen Beitrag, sowohl zur Erhaltung der Mobilität (insbesondere von chronisch kranken und älteren Menschen) als auch bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess nach Unfällen oder Operationen.


Dr. Alexander Biach (Hauptverband, Vorsitzender des Verbandsvorstands): „Der Sozialversicherung ist es ein wichtiges Anliegen, dass Menschen möglichst lange und möglichst uneingeschränkt mobil sind. Der gezielte Ausbau von Physiotherapie als Sachleistung kommt nicht nur den Patienten zugute, er bringt auch einen volkswirtschaftlichen Nutzen. In vier Bundesländern haben wir bereits Verträge mit freiberuflichen PhysiotherapeutInnen. Diese sollen österreichweit ausgebaut werden. Dort, wo es noch keine flächendeckende Sachleistungsversorgung mit freiberuflichen PhysiotherapeutInnen gibt, konnten wir heuer per 1. September die Kostenzuschüsse anheben und vereinheitlichen.“


Ihre Gesprächspartner sind:

 
Dr. Alexander Biach

Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger 

Constance Schlegl, MPH

Präsidentin des Bundesverbandes der PhysiotherapeutInnen Österreichs


Thomas Morgenstern

Schispringer und ehemaliger Spitzensportler 


linkPresseunterlage "Sozialversicherung verstärkt Physiotherapie-Versorgung" (873.7 KB)






up


up


up

Pressegespräch "e-Medikation und e-health weiter auf Vormarsch"

  Die e-Medikation, eine Funktion der elektronischen Gesundheitsakte ELGA, wurde erfolgreich in drei Bundesländern flächendeckend eingeführt. Kürzlich haben der Hauptverband und die Österreichische Apothekerkammer einen zukunftsweisenden Vertrag zur e-Medikation und weiteren Anwendungen abgeschlossen.

 

Ihre Gesprächspartner sind:

Dr. Alexander Biach, Vorsitzender des Verbandsvorstands, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

a.o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres, Präsident, Österreichische Ärztekammer

Dr. Edgar Wutscher, stv. Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte, Österreichische Ärztekammer

Mag. Pharm. Dr. Gerhard Kobinger, Präsidiumsmitglied Österreichische Apothekerkammer

DI Volker Schörghofer, stv. Generaldirektor, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger


linkPresseunterlage "e-Medikation und e-health weiter auf Vormarsch" (345.4 KB)




up

Pressekonferenz "Gemeinsam in Fahrt für Österreichs Gesundheitssystem"

 2012 erfolgte von Bund, Ländern und Sozialversicherung das Startsignal zu einer modernen Gesundheitsreform. Die Mission: eine innovative Gesundheitsversorgung mit den Bedürfnissen der Österreicherinnen und Österreicher im Mittelpunkt.

Unter dem Motto „Gemeinsam in Fahrt für Österreichs Gesundheitssystem“ läuten diese ein modernes Gesundheitssystem ein. Im Rahmen der Pressekonferenz werden Ihnen Best-Practice-Beispiele der Umsetzungsprojekte vorgestellt und Ideen präsentiert, wie unser Gesundheitssystem mit erfolgreicher Reformarbeit „in Fahrt“ bleibt.

Ihre Gesprächspartner sind:

Dr. Alexander Biach, Verbandsvorsitzender, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Mag. Christopher Drexler, Landesrat für Gesundheit, Pflege, Personal und Kultur in der Steiermark

Peter Hacker, Stadtrat für Gesundheit, Soziales und Sport in Wien

Dr.in Beate Prettner, Landeshauptmann-Stellvertreterin in Kärnten

Univ.-Prof. DI Dr. Bernhard Tilg, Landesrat für Gesundheit, Pflege- und Betreuungseinrichtungen, Wissenschaft und Forschung, Tirol


Video:


linkPresseunterlage "Gemeinsam in Fahrt für Österreichs Gesundheitssystem" (365.3 KB)


up

Pressekonferenz "Sozialversicherung erweitert Psychotherapie-Angebote"

Pressekonferenz Sozialversicherung erweitert Psychotherapie Angebot

„Auch Menschen mit seelischen Erkrankungen sollen von Anfang an bestmöglich betreut werden. Mit der Ausweitung des Angebots vollfinanzierter Psychotherapie um 25 Prozent und der Erhöhung der Zuschüsse im Zuge unserer Leistungsharmonisierung wurde von der Sozialversicherung ein bedeutender Meilenstein gesetzt, der nicht bloß eine quantitative Aufstockung, sondern auch mehr Ausgewogenheit und mehr Qualität bringt.“


linkPresseunterlage Sozialversicherung erweitert Psychotherapie-Angebote (759.3 KB)

linkAufwandskurve Psychotherapie 1994 - 2016 (19.4 KB)


up

Pressekonferenz ÖÄK, ÖGB, HVB "Kostenbremse im Gesundheitswesen gefährdet Versorgung"


link"Gesetzliche Kostenbremse im Gesundheitswesen gefährdet die Versorgung" (18.7 KB)

linkOTS-Presseunterlage



up

Jahresberichte, Erfolgsbilanz, Factsheets

 Hier können Sie den aktuellen Leistungsbericht des Hauptverbandes sowie den Jahresbericht der österreichischen Sozialversicherung einsehen und downloaden. 

Informationen über die Projekte und Erfolge finden Sie zudem in der Erfolgsbilanz sowie den Factsheets zu "Leistungsharmonisierung" und "Primärversorgung".


linkLeistungsbericht des Hauptverbandes 2017 (5.8 MB)

linkJahresbericht der österreichischen Sozialversicherung (13.6 MB)

linkErfolgsbilanz Sozialversicherung 2017/18 (356.0 KB)

linkFactsheet Leistungsharmonisierung (196.1 KB)

linkFactsheet Primärversorgung (324.0 KB)

linkFactsheet "Die zehn Kernaufgaben des Hauptverbandes" (2.4 MB)


up

Pressefrühstück „Wenn’s weh tut! 1450“ – Ausgezeichnete Bilanz der telefonischen Gesundheitsberatung!

17. Jänner 2018, Conditorei Sluka Kärntner Straße

Anfang 2017 fiel der Startschuss für die Pilotphase der telefonischen Gesundheitsberatung „1450“ in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Vorarlberg. Rund ein Jahr später kann nun eine sehr gute Bilanz gezogen werden.


TeilnehmerInnen:

  • Dr. Alexander Biach, Vorstandsvorsitzender im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
  • NÖGUS-Vorsitzender Landesrat DI Ludwig Schleritzko
  • DI Volker Schörghofer, stellvertretender Generaldirektor im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
  • Ing. Christof Constantin Chwojka, Geschäftsführer von Notruf NÖ


Copyright: Notruf NÖ

Copyright: Notruf NÖ // von links nach rechts: Ing. Christof Constantin Chwojka (Geschäftsführer von Notruf NÖ); NÖGUS-Vorsitzender Landesrat DI Ludwig Schleritzko; Dr. Alexander Biach, Vorstandsvorsitzender im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger; DI Volker Schörghofer, stellvertretender Generaldirektor im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger


linkPresseaussendung

linkFactsheet (43.5 KB)

linkAnruferdaten Apr-Dez_2017 (6.7 MB)


up


„Das geht jetzt online!“- mit MeineSV  

10. Jänner 2018, ITSV

MeineSV ist das zentrale Online-Portal der österreichischen Sozialversicherung: Mit MeineSV können rund 8,7 Millionen Versicherte ganz einfach zahlreiche Services der Sozialversicherung online erledigen. Mit nur einer Voraussetzung: Handy-Signatur oder Bürgerkarte. 
Das Portal MeineSV ging erstmals am 1. April 2015 live und ist nun in neuer Version verfügbar. 

 

TeilnehmerInnen:

  • Dr. Alexander Biach , Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österr. SV-Träger

  • Mag.a Ingrid Reischl, Obfrau der Wiener Gebietskrankenkasse

  • Manfred Anderle, Obmann der Pensionsversicherungsanstalt 

  • Mag. Alexander Herzog, Stv. Obmann der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft



Im Bild vl.: Dr. Alexander Biach (Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österr. SV-Träger), Mag.a Ingrid Reischl (Obfrau der Wiener Gebietskrankenkasse), Manfred Anderle (Obmann der Pensionsversicherungsanstalt), Mag. Alexander Herzog (Stv. Obmann der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft)


linkPresseunterlage (385.1 KB)

linkFactsheet (165.1 KB)

Youtube-Videos:

linkmeineSV - Dr. Alexander Biach

linkmeineSV - Mag.a Ingrid Reischl

linkmeineSV - Mag. Alexander Herzog

linkmeineSV - Manfred Anderle


Video Pressekonferenz (Download mittels Rechtsklick, und "Speichern unter" o.ä.):


linkFotogalerie


up

Fit & Strong mit der österreichischen Sozialversicherung

20. November 2017, Hauptverband

Gesundheit hat für Jugendliche in Österreich einen großen Stellenwert: 14 bis 15-Jährige reihen sie immerhin an dritte Stelle, gleich nach Freundschaft und harmonischem Familienleben. In der Realität zeigt sich jedoch kein so positives Bild, was den Gesundheitszustand unserer Kinder und Jugendlichen betrifft. Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger engagiert sich daher gemeinsam mit seinen Trägern in zahlreichen Initiativen, die dazu beitragen, bei jungen Menschen das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil zu verstärken. Anlässlich der aktuellen Schwerpunktwochen zur Kinder- und Jugendgesundheit gewähren Experten Einblicke in unterschiedliche Initiativen. Dabei steht u.a. die Social-Media-Kampagne „FIT AND STRONG“ ebenso im Fokus wie das Rauchfrei-Telefon und die Jugendplattform feel-ok.at.

 

TeilnehmerInnen:

  • Dr. Alexander Biach, Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband

  • Ali Mahlodji, Co-Founder watchado und watchaSKOOL

  • Mag. Dr. Inge Zelinka-Roitner, Bereichsleiterin Kindergarten/Schule, Styria Vitalis

  • Mag. Dr. Andrea Wesenauer, Direktorin OÖGKK

  • MMag. Sophie Meingassner, Gesundheitsförderung und Prävention, NÖGKK


linkPresseunterlage (515.4 KB) 

linkPK_Päsentation_Meingassner (1.2 MB)

linkPK_Präsentation_Zelinka-Roitner (619.5 KB)

linkzur Fotogalerie 



 

up

LSE-Studie – ein erster Blick

25. August 2017, Hauptverband

Die Spitzen der Sozialversicherung nehmen Einschätzung vor:

Mag.a Ingrid Reischl, Vorsitzende der Trägerkonferenz

Dr. Alexander Biach, Vorsitzender des Verbandsvorstandes

Mag. Bernhard Achitz, Stellvertretender Vorsitzender des Verbandsvorstandes

Mag. Martin Schaffenrath, MBA MBA MPA, Stellvertretender Vorsitzender des Verbandsvorstandes


linkPresseunterlage_LSE-Studie_25082017 (218.3 KB)





up

Die gemeinsame Sozialversicherung als Reformmotor für ein modernes Gesundheitswesen

Pressegespräch am 9. Mai 2017 anlässlich der Wahl von Dr. Alexander Biach zum Vorsitzenden des Verbandsvorstandes.

Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Hier finden Sie die Unterlagen zum Pressegespräch:

linkPresseunterlage_09052017 (1.0 MB)

linkCV Dr. Alexander Biach (167.2 KB)

linkO-Ton

linkFotogalerie Pressegespräch 09052017